Wie geht es weiter mit der Blutspende?


Marcus Lansche, Vorsitzender des DRK Ortsvereins Nußbaum über geplante Blutspendentermine

„Wir sind dankbar, dass im Juni diesen Jahres 98 Spendenwillige in Göbrichen bereit waren zu Spenden. Das ist ein Rekord in Neulingen. Auch 25 Erstspender ist für unsere Gemeinde ein Spitzenwert. Immer wieder gibt es Engstellen bei bestimmten Blutgruppen deshalb ist es wichtig so viele Menschen wie möglich zu erreichen“, so Marcus Lansche, der Vorsitzende des DRK Ortsvereins Nußbaum: „In Göbrichen hatten wir 98 Spendenwillige, schaffen wir in Bauschlott die 100? Wenn das nicht eine Motivation ist. Wir freuen uns über jeden Spender.“
 Und Lansche weiter: „Leider ist es nicht mehr möglich in einem Krankenhaus der Umgebung (wie etwa in Pforzheim) Blut spenden zu können, da diese den Service eingestellt haben, daher ist es umso wichtiger, vor Ort den Menschen die Möglichkeit zu geben. Deshalb haben wir, als DRK Ortsverein Nußbaum, beschlossen ab 2019 einen zusätzlichen Blutspendentermin in Neulingen anzubieten. In einem rollierenden System der alle drei Neulinger Ortsteile umfasst, wollen wir jeden Ort abdecken und eine Möglichkeit zum Blutspenden schaffen.“
Somit sind in Neulingen ab 2019 – drei Blutspendentermine geplant.

IMG_2320
Sandra Hofsäß beim Blutspendetermin in Göbrichen

Jeder Spendenwillige hat dann die Chance in seiner Ortschaft Blutspenden zu gehen. Die Termine werden aber so getaktet, dass alle drei Termine in Neulingen wahrgenommen werden können und immer die nötige „Ruhezeit“ eingehalten wird.
Wie Lansche weiter ausführt will das DRK durch weitere Anregungen auch weitere Spendenwillige erreichen und motivieren. „Für die nächsten Blutspendentermine werden wir auch wieder versuchen Kooperationspartner zu finden, die durch Aktionen noch einen kleinen Mehrwert bereitstellen“ so Lansche
Dies sei eine Anspielung auf den letzten Termin im Juni, wo sich die Inhaberin des Friseursalons „ALOHA HAIR“ in Stein, Sandra Hofsäß, mit einem 10 Prozent Rabattgutschein als Zugabe für alle Spendenwillige beteiligte.
„Auch wir haben noch andere Ideen, die wir gerne umsetzen möchten um noch mehr Menschen anzusprechen.“ So haben alle Mitbürger und Mitbürgerinnen die Chance einen Termin in Neulingen wahrzunehmen und können vor Ort Blutspenden gehen.

IMG_2314
Dass solch ein Blutspendentermin aber auch ein Kraftakt für den Ortsverein Nußbaum bedeutet, zeigt die Anzahl der Helfer/innen die für solch einen Termin benötigt wird. Die ganze Bereitschaft ist auf den Beinen, auch das Jugendrotkreuz unterstützt hier. 
Auch wurden die beiden Termine in Göbrichen mit Unterstützung der Neuapostolischen Kirche, die bei der Essenszubereitung und Ausgabe tatkräftig halfen.
„Ich bin stolz auf unseren Ortsverein und dass wir diese Aufgabe gemeinsam mit dem Blutspendedienst und im Falle Göbrichen mit der Neuapostolischen Kirche gut meistern.“ 
Lansche weiter: „Wer Lust hat uns bei den Blutspendenterminen zu unterstützen ist gerne gesehen. Wir sind über jede helfende Hand dankbar!“

Text: pd / Bild: DRK Nußbaum

Advertisements