2 Tage SAN Dienst in Wössingen

am

Logo Wössinger Handball

Das Sportfest des TV Wössingen mutet an wie ein kleines Festival. Auf dem Freigelände neben und um das Clubhaus der Handballer in Wössingen reihen sich kleine und große  Zelte nebeneinander. Pavillons und gespannte Sonnensegel schützen die Sportler vor der Sonne und spenden Schatten. Überall sieht man Liegestühle, Grillstellen  oder Schlafsäcke. So wird das Freigelände rund um den Handballplatz am Ortsausgang von Wössingen schnell zum Festivalplatz der angereisten Gruppen.  Mit einem großen Rahmenprogramm wird den Gruppen auch viel geboten. So sind viele von Nah und Fern angereist um über das Wochenende dabei zu sein.

 

Hauptattraktion des Sportfestes ist aber klar das mehrtägige Handball-Turnier der verschiedenen Handball-Klassen. Von Jung bis Alt, ist jede Stufe dabei und kämpft um einen begehrten Pokal.

 

Die meiste Zeit wird auf den 5 Spielfeldern gleichzeitig gespielt. Abgestuft nach Altersgruppen und Geschlecht wird um den jeweiligen Pokal  gekämpft und gefiebert. Dass auch immer genügend Fans dabei sind, dafür sorgen die angereisten Gruppen selbst. Auch viele Schlachtenbummler oder Handball-Begeisterte sind anzutreffen.  So ist an diesem Wochenende der das Handball-Mekka eindeutig Wössingen.

Wössingen Bild 3

Der Ortsverein Nußbaum übernahm am Samstag. 07.07.18 und Sonntag, 08.07.18 die Sanitätsdienste mit je 4 ausgebildeten Bereitschaftsmitgliedern. Wie die Jahre zuvor Unterstützen wir somit den DRK Ortsverein Wössingen, der die Dienste am Freitag und Montag übernahm.

 

Pünktlich zum Start der Samstagsspiele um 09:30 Uhr waren auch die Sanitätshelfer aus Nußbaum am Start. Als Sanitätsstation diente den 4 Helfern eines der beschafften Zelte, das am Spielfeldrand, etwa mittig aufgestellt wurde.  Von diesem Platz haben die Sanitäter den besten Blick über das Spielgeschehen, auch wenn parallel gespielt wird.  Alle Spielfelder sind von diesem zentralen Platz aus gut einsehbar und schnell erreichbar.

IMG_2838 2

Bis zur Mittagszeit waren dann auch nur kleinere Blessuren zu behandeln, Eis und Pflaster waren die Hilfsmittel der ersten Wahl. Am Nachmittag jedoch musste aufgrund einer ersteren Verletzung der Platz gesperrt werden um einen Rettungshubschrauber auf den Spielfeldern landen zu lassen. Der Hubschrauber was das nächstgelegene Rettungsmittel und so wurde schnell der Platz geräumt um den Patienten sicher ins Krankenhaus transportieren zu können.

IMG_2590

Für die anwesenden Spieler und Besucher war dies eine „Attraktion“ den einen Rettungshubschrauber in der unmittelbaren Nähe Landen und Starten zu sehen, sieht man sicherlich nicht jeden Tag.

Nachdem der junge Patient auf dem Weg ins Krankenhaus war, wurden auch die Spielfelder wieder für die nächsten Spiele hergerichtet.

Nach der Unterbrechung ging das Turnier, mit einer Stunde Verzögerung weiter.

Unser junger Patient hatte „Glück im Unglück“ und konnte nach seiner Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden, so dass er dem restlichen Turnierverlauf als Zuschauer folgte.

 

Weitere diverse Behandlungen und Hilfeleistungen wurden von uns an dem Tag noch geleistet, die wir aber allesamt selbst ableisten konnten, so dass der Platz kein 2tes Mal gesperrt werden oder ein RTW kommen musste.  Um ca. 20.30 Uhr konnten wir dann unser Sanitätsstation schließen, aufräumen und Feierabend machen.

 

Wössingen Blog Bild1

Das Team am 2ten Tag hatte auch mit den hohen Temperaturen zu kämpfen. Der Sonntag wartete ebenfalls mit einem strahlend blauen Himmel auf. Obwohl das Alter der Spielerrinnen und Spieler anstieg  und die Begegnungen an sich rasanter und härter wurden, war der Sonntag für das anwesende Team ruhig. Diverse, spieltypische, Verletzungen und Beschwerden konnten behandelt werden und gleich versorgt werden. Kleinere Unterbrechungen der einzelnen Spielbegegnungen führten aber zu keinen Verzögerungen. Auch weitere  Rettungsmittel vom Rettungsdienst wurden nicht benötigt und so konnte  kurz vor 17.00 das Endspiel entschieden werden.

IMG_2582

Alles in allem ein schöner und interessanter Dienst an den zwei  Tagen  in Wössingen. Kein Spieler zog sich eine ernsthaftere Verletzung zu und die Spiele wurden Fair ausgetragen.

Wir wünschen den Teilnehmen Gruppen eine gute und sichere Heimreise und bedanken uns beim TV Wössingen sowie dem DRK Ortsverein Wössingen für die gute Zusammenarbeit.

 

Bis zum nächsten Jahr.

Wössingen Bild 2

 

 

Advertisements