Nußbaum holt 3 Pokale nach Hause

Bei einem spannenden 15. Albert Haag Turnier am 05.05.18 in Friolzheim gingen gleich 3 Pokale nach Nußbaum. Und das nur mit 2 DRK/JRK Gruppen, wie geht das?

Die Auflösung ist einfach. So traten bei dem Erste Hilfe Battle nicht nur die Bereitschaft des DRK Ortsvereins Nußbaum auch eine Gruppe des Jugendrotkreuz Nußbaum sowie eine Gruppe, die außerdem noch Titelverteidiger des letzten Jahres war, der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Nußbaum an. Alle drei Gruppen aus Nußbaum schafften es aufs Siegerpodest. Gratulation.

Die Gruppe der FFW war 2017 der Überraschungssieger in Nußbaum. Ausgebildet wurde die Gruppe durch Sascha Dubronner der sowohl im hiesigen DRK Ortsverein, wie auch in der FFW engagiert ist. So übte er mit der Feuerwehrgruppe intensiv, dabei kam auch das Übungsphantom des DRK zum Einsatz. Die Jungs der Feuerwehr Truppe, rund um Christian Wächter, die nebenbei noch ihren Titel verteidigten, konnten einen sehr respektablen 3. Platz erkämpfen. Hier gehen unsere Glückwünsche an die jungen Kameraden von der Nußbaumer Feuerwehr!

Von der Jugendabteilung des Ortsvereins Nußbaum, gingen 6 Kinder an den Start. Mit dabei die Jugendleiter Danny Rieth und Thorsten Peter, die sowohl als Ausbilder, Gruppenleiter und Motivatoren Ihre Gruppe zu einem sehr Erfolgreichen 3. Platz der Jugend führten. Zum zweiten Mal nahm nun eine JRK Gruppe aus Nußbaum an dem EH Turnier teil. Die Wettkampf Gruppe übte mit den Gruppenleiter seit ca. Anfang des Jahres intensiver Erste Hilfe Maßnahmen, was sich auch auszahlte. So war der Punkteabstand auf dem Siegertreppchen verschwindend gering. Zum Zweitplatzierten fehlten nur knappe 2 Punkte zum Ersten Platz weitere 2 Punkte. So lag das Feld zwischen den Siegern vom JRK Kieselronn und unserer JRK Gruppe aus Nußbaum nur 4 Punkte. Dies ist auch sehr beeindruckend, da die gestellten Aufgaben des Turnieres die gleichen waren, wie bei der Bereitschaft.

Hier haben wir nun auch eine gute Brücke geschlagen zum Wettkampfteam der Bereitschaft.
Diese bestand aus den Bereitschaftsmitgliedern Lothar Vollmar, Thorsten Lansche, Sascha Dubronner Björn Ziegler und Alexander Griesinger. Mit von der Partie war auch ein Bereitschaftsmitglied aus dem Ortsverein Mönsheim, der unsere Gruppe Tatkräftig unterstütze. Da Mönsheim leider keine eigene Gruppe stellen konnte, nahmen wir den Kameraden gerne auf.
Und so gesellte sich der junge Kamerad auch gerne in unsere lustige Wettkampfgruppe. Die mit dem nötigen Ernst konzentriert die EH Aufgaben und mit viel Spaß die „Spiel & Spaßaufgaben“ meisterte.

IMG_1691

In einem Rundlauf ging es bei sonnigem Wetter uns sommerlichen Temperaturen durch Friolzheim.
Unter den Gemischten Aufgaben waren Herz Lungen Wiederbelebung genauso zu finden wie Verkehrsunfall, Radsturz oder ein Kind das von einer Kuh getreten wurde. Aber auch Quizaufgaben, Denkaufgaben und Kühe melken (an einer Attrappe) stand auf dem vielfältigen Programm.

Nach dem Turnier wurden alle 11 Wettkampftruppen, „Schlachtenbummler“ sowie Schiedsrichter, Miemen und Organisatoren köstlich von der Tiefenbronner DRK Feldküche lecker verköstigt.
Spannend wurde es dann noch bei der Siegerehrung. Nachdem wir bereits fast alle Gruppen hinter uns gelassen haben, ging es um Platz 1 und 2. Die Bereitschaft Nußbaum und Huchenfeld fieberten nun dem Spannenden Finale entgegen. Ein bisschen so wie bei den großen Shows im TV. Als nun die Kreisbereitschaftsleiterin Martina Haller, die das AH-Turnier organisierte, wieder den Namen Nußbaum aussprach, ein Platz davor war es ja die FFW Nußbaum, war klar wir hatten den 2ten Platz im diesjährigen Wettkampf ergattert. Eine super Leistung der Nußbaumer Bereitschaft. Der Pokal wurde dann durch das neue, erstmalig an diesem Tag aufgetretene, Maskottchen übergeben und die Mannschaft um Lothar V. freute sich sichtlich. Platz 1 ging wohlverdient an die Bereitschaft Huchenfeld, hier herzlichen Glückwunsch.

Ein erfolgreicher Wettkampftag ging somit zu Ende und die Nußbaumer Gruppen nahmen somit 3 Pokale mit nach Hause. Wir gratulieren allen Gruppen und sind stolz auf unsere Bereitschafts- sowie Jungendgruppe. Weiter so, das nächste Albert Haag Turnier kommt.

c26803f1-b551-41ea-a26d-d0133e7a008c

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Schiedsrichtern, Miemen, dem Ortsverein Friolzheim-Wimsheim, den Organisatoren rund um das KBL Team und natürlich beim Küchenteam vom DRK Tiefenbronn.

INFO:  ALBERT HAAG TURNIER

Beim Albert Haag Turnier messen sich die DRK Bereitschaften aus dem gesamten Enzkreis in Erste Hilfe sowie Spiel- und Spaßaufgeben. Denk-, Kreativitäts- und Geschicklichkeitsaufgaben sowie mindestens ein Quiz gehören ebenso dazu. Das Turnier findet im jährlichen Rhythmus in den verschiedensten Ortschaften im Enzkreis statt und ehrt den Namesgeber Albert Haag. Albert war ein sehr engagierter Mitarbeiter und „Tausendsasa“ des Kreisverbandes Pforzheim, der leider viel zu früh verstarb. Teilnehmen können alle DRK Bereitschaften und JRK Gruppen aus dem gesamten Enzkreis und Stadt Pforzheim. Ausrichter des AHT ist die Kreisbereitschaftsleitung.
Das verzwickte dabei ist, das die Aufgaben das Erste Hilfe Wissen abfragen und auch nur nach diesen Bewertet wird. Der hohe Ausbildungsstand der teilnehmenden Gruppen verführt aber zu mehr Maßnahmen die nötig sind, mit weniger Material das einem z.B. bei Sanitätsdiensten oder Helfer vor Ort Einsätzen zur Verfügung steht. Basismaßnahmen stehen im Focus des Wettkampfes, so das auch Jugendrotkreuz-Gruppen gut und erfolgreich mitmachen können.

INFO:  NEUES MASKOTTCHEN VOM KREISVERBAND PFORZHEIM/ENZKREIS

Am Albert Haag Turnier 2017 in Nußbaum wurde ein neues Maskottchen für den Kreisverband Pforzheim/Enzkreis gesucht. Alle teilnehmenden Gruppen gestalteten an einer Station Ihre Vorstellung von einem Maskottchen, das sowohl sie, den Kreisverband, sowie das DRK repräsentieren könnte. Bei der Station ohne Wertung aber mit viel Kreativität waren die Aufgaben klar: „Gestalte ein Maskotten mit dem wir (DRK Kreisverband Pforzheim) uns alle identifizieren können.“
Einziges Kriterium: „Es muss als Maskottchen auch tragbar sein.“  Viele Kreative Vorschläge kamen zustande mit Erklärungen und Attributen die die Teilnehmer noch zusätzlich beschrieben haben.

Und so gingen die Vorschläge durch mehrere Kreisverbandskremien  bis ins Präsidium wo sich letztendlich für einen Vorschlag entschieden wurde. Und so erblickte der Vorschlag der Jugendrotkreuzler aus Maulbronn und Niefern, eine fleißige Biene, das Licht der Welt. Die Strick Damen des Nußbaumer Ortsvereins haben das Maskottchen dann noch ein wenig aufgehübscht und auf Rot Kreuz „gepimt“.

Am Albert Haag Turnier 2018 in Friozheim, wurde das Maskottchen zur Siegerehrung nun offiziell eingeführt. Die DRK Biene soll nun an Turnieren oder sonstigen Anlässen des Kreisverbandes oder der Ortsvereine / Jugendgruppen zum Einsatz kommen und mit seinen Eigenschaften wie z.B. Fleiß oder Teamarbeit unseren DRK Kreisverband und dessen Ortsvereine repräsentieren.

Advertisements