Erdbeerfest 2017

Das erste Erdbeerfest des DRK-Ortsvereins Nußbaum wurde ein Bombenerfolg

„Mir sin halt so“: Am Samstag drehte sich in Nußbaum alles um die Erdbeere

Ein Bombenerfolg wurde am Samstag das erste Erdbeerfest des DRK-Ortsvereins Nußbaum beim aktuellen Erdbeerfeld der Familie Fellmann vom örtlichen Panoramahof, mit herrlichem Blick. Dabei ist man beim DRK der Farbe rot treu geblieben.

Soweit bekannt ist, war dies auch das erste Erdbeerfest überhaupt in der gesamten Region. Bereits um 11:30 Uhr, zwei Stunden nach der Eröffnung, waren alle 80 Paar Weißwürste verkauft. Aber auch die anderen Essens- und Getränkeangebote, wie unter anderem Schupfnudeln, fanden bei den Hunderten Besuchern, darunter auch zahlreichen Auswärtigen, einen reißenden Absatz.

Extra für das Erdbeerfest gab es gut mundenden und selbst gemachten Erdbeerlime sowie Erdbeerlikör mit und ohne Vanille. Zudem hatte Die Strick Damen Verschiedenes, selbst Gehäkeltes rund um die Erdbeere im Angebot, wie etwa Topflappen, Babyschuhe und niedliche Kuscheltiere.

Exklusiv gab es für das Erdbeerfest, selbstgehäkelte Erdbeerbär-Bären die bei zahlreichen Besuchern gut angekommen sind.

Eine Torte, die eine große Erdbeere symbolisieren sollte und auf der sich aus Marzipan eine Abbildung der Bereitschaft von der 125-Jahr-Feier aus dem Jahre 2014 befand, hatte Alexandra Müller kreiert und gespendet.

Wie vom Vize-Vorsitzenden Lothar Vollmar zu erfahren war, hatte die Bereitschaft erst kürzlich die Idee für ein Erdbeerfest. Trotz anderweitiger, vielfältiger Aufgaben zugunsten am Nächsten, wie die Helfer-vor-Ort-Einsätze, Rot-Kreuz-Dienste sowie die Teilnahme an Wettbewerben, sollte auch noch für dieses Event, um der Allgemeinheit eine Freude zu bereiten, Zeit gefunden werden.

Der Erdbeerplantagenbesitzer und Agraringenieur Johannes Fellmann, war sogleich für den Vorschlag zu haben. Binnen kurzer Zeit wurden alle Planungen und Vorbereitungen getroffen, bis zuletzt auch noch das Aufstellen der Zelte und zahlreicher Festgarnituren, getreu dem Motto des Ortsvereins: „Mir sin halt so“.

Auch die jüngsten Besucher kamen voll auf ihre Kosten, indem ihnen mit Schminken und einem Spielangebot, wozu auch eine kleine Strohhüpfburg gehörte, ein kurzweiliges Programm offeriert wurde.

Am Stand des JRK wurde Kinder-Erdbeerebowle sowie Crepes angeboten, auch ein Erdbeer-Milchshake hatten Sie im Angebot. Des Weitern wurden auch Kinderschminken angeboten, das die Kids mit Begeisterung annahmen. (Hier gehts zum Extrabericht)

Besonderes Highlight mit dem 15-jährigen Noah Bahcecioglu

„Eine tolle Premiere“ bemerkte ein Besucher, während eine Besucherin sagte: „Was auf dem Erdbeerfeld kann man auch Kuchen kaufen?“ Abends wurden Cocktails an der Bar angeboten, wozu selbstverständlich auch Erdbeerlimes und Erdbeerbowle gehörten. Als besonderes Highlight sorgte zudem der 15-jährige Noah B. aus Göbrichen mit seiner Geige aus 80 Jahre altem Holz für reichlich Unterhaltung, was zu einem sehr gemütlichen Abend führte.

Unter dem Motto „Violine meets Pops“, gab er Pop- und Rockmusik sowie Balladen zum Besten, wofür er reichlich Applaus erntete. Der Jugendkicker beim FV 08 Göbrichen begann bereits mit vier Jahren Violine zu spielen und tritt seit Juni 2016 auch öffentlich auf. „Toll gemacht Noah, dafür bekommst Du eine Eins“, lobte ihn ein begeisterter Besucher.

Durch die Bekanntgabe des Termins im Facebook, wurde Noahs Manager Dirk Dauth auf das Event aufmerksam und hat nachgefragt, ob Interesse an musikalischer Live-Musik besteht. Beim Ortsverein war man sofort davon begeistert und sagte zu, wie vom Vorsitzenden Marcus Lansche zu erfahren war.

Sicher steht bereits jetzt fest, dass es nach dem großen Erfolg im kommenden Jahr eine Zweitauflage geben wird. Denn schließlich lautete das Fazit von Lothar Vollmar: „Wer hätte gedacht, dass das Erdbeerfest so gut ankommt?“

Obwohl Regen auch zum weiteren Ausreifen der Erdbeeren sehr wichtig ist, hatte man dennoch Glück, dass die Gewitter mit starkem Regen und Hagel am Samstag an Nußbaum vorbeigezogen sind. Nach dem heißen Samstag in Nußbaum, wurde es zum Abend durch die im Umkreis niedergegangenen Gewitter kühler und schließlich kam dann in der Nacht auch hier noch der heiß ersehnte Regen.

Text: pd

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s